Weltweit Wandern auf sauberen Pfaden


Der Reiseveranstalter Weltweitwandern ruft seine Partner in den Urlaubsdestinationen zur Teilnahme am „Global Clean-Up Month“ auf – Local Guides gehen mit gutem Beispiel voran und befreien Wanderwege von Unrat

Azoren Clean Up © Weltweitwandern

Graz, 15. Mai 2024 (www) – Weg frei für eine saubere Umwelt: Auf den Wander-Erlebnisreisen von Weltweitwandern begleiten Local Guides kleine Wandergruppen durch die wohl schönsten Regionen ihrer Heimatländer weltweit. Um die Schönheit dieser besonderen Landschaften auch für die Zukunft zu erhalten, liegt dem Reiseveranstalter der verantwortungsvolle Umgang mit der Natur besonders am Herzen. Sein Engagement für mehr Nachhaltigkeit spiegelt sich nicht nur im sensibel konzipierten Reiseprogramm, sondern ebenso in der Unterstützung zahlreicher Initiativen im Bereich Umweltschutz wider. Eine davon ist der „Global Clean-Up Month“, eine weltweite Natur-Reinigungsaktion in Anlehnung an diverse nationale „Frühjahrsputzaktionen“. Zur kollektiven Teilnahme rief der Veranstalter auch dieses Jahr wieder seine Partner in den insgesamt 73 Reiseländern auf. „Wir wollen mit gutem Beispiel vorangehen, Aufmerksamkeit für mehr Achtsamkeit wecken und auch auf diese Weise einen weiteren Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten“, so Christian Hlade, Gründer und Geschäftsführer von Weltweitwandern.

Ging mit gutem Beispiel voran: Das Team des Reiseveranstalters Weltweitwandern nahm am Clean-Up-Month teil und rief seine Partner weltweit auf, mitzumachen © Weltweitwandern

 

Weg frei für saubere Wander-Erlebnisreisen

Zahlreiche Guides und Team-Mitglieder von Weltweitwandern-Partner-Agenturen z.B. aus Jordanien, Albanien, Portugal und Marokko beteiligten sich am diesjährigen „Global Clean-Up Month“. Sie entsorgten - teils gemeinsam mit Weltweitwandern-Gästen – den Unrat entlang ausgewählter Wegstrecken, auf denen Weltweitwanderer und – wanderinnen auch während ihrer Reisen unterwegs sind.

 

Jordanien – Auf dem Jordan Trail von Wadi Dana bis nach Petra

Jordanien gilt bei vielen Reisenden als „Arabien für Einsteiger“. Doch das Land leidet aktuell unter den Folgen des Israel-Palästina-Konflikts. Attraktionen wie die sonst gern besuchte Felsenstadt Petra sind momentan fast menschenleer – eine Chance für alle, die jetzt in das Land kommen, um seine Vielfalt und Gastfreundschaft kennenzulernen.

Weltweitwandern-Partner Tareq nahm am „Global Clean-Up Month“ teil und ging mit gutem Beispiel voran: In Zusammenarbeit mit lokalen Behörden vor Ort organisierte er eine großangelegte Abfallsammelaktion bei Aijoun.

Beeindruckend die rote Felsenlandschaft von Jordanien, die Gäste von Weltweitwandern auf ihrer Reise kennenlernen © Weltweitwandern

 

Die antike Stadt im Norden des Landes besuchen Weltweitwandern-Gäste z.B. am 3. Reisetag der mittel- bis anspruchsvollen Wander-Erlebnisreise „Jordan Trail, Petra und Rotes Meer“. Die acht Kilometer lange Wanderung durch das geschützte „Aijoun Waldreservat“ mit seinen alten Pinien, Kiefern und Olivenbäumen versteht sich als kleines „Warm-up“ für die weiteren Touren, die an den nächsten Tagen der 15-tägigen Erlebnisreise folgen.

In mehreren Etappen geht es auf dem 73 Kilometer langen Jordan Trail von Wadi Dana bis in die Ruinenstadt Petra mit dem weltberühmten Felsenmonument Ad-Deir. Das beeindruckende Wechselspiel der Landschaften aus imposanten, roten Felsen, kargen Steppen und steiniger Wüste dürfte allen Gästen lange in Erinnerung bleiben. Nach der Besteigung des „Jebel Um ad Dhami“ in Wadi Rum wartet auf die Wandergruppe der erfrischende, krönende Abschluss der Jordanienreise – ein Bad im Roten Meer.

Reisepreis und Buchung: 15-tägige Wander-Erlebnisreise „Jordan Trail, Petra und Rote Meer“ in Jordanien, Termin z.B. 15. bis 29. November 2023, ist ab 3.790 Euro p.P. inkl. Flug direkt beim Veranstalter buchbar. Die CO2-Kompensation der Fluganreisen ist im Reisepreis enthalten.

Weltweitwandern-Guide Tareq organisierte die Müllsammelaktion unweit von Aijoun in Jordanien © Weltweitwandern

 

Albaniens vielfältigen Süden entdecken – mit einem Local Guide

Dorian, Erison und Endrit, die drei Local Guides, die Weltweitwandern-Gäste die schönsten Seiten ihres Heimatlandes Albanien zeigen, sind ambitionierte „Nachhaltigkeitsfans“. Wohl auch, nachdem sie im März dieses Jahres die Guide-Academy besuchten und hier vom Veranstalter zahlreiche Anregungen und Tipps aus dem Bereich Umweltschutz erhielten. Folglich war es für sie nur selbstverständlich, ebenso an der weltweiten Müllsammelaktion teilzunehmen. Mit dabei war auch ein Team einer Eco-Lodge – gemeinsam sammelten sie Abfall auf einem Wanderweg in der Nähe von Tirana.

Saubere Sache: Auch in Albanien beteiligten sich Partner, Guides und Gäste an der Müllsammelaktion © Weltweitwandern

 

Wer Lust hat, die faszinierende und genussreiche Vielfalt Albaniens in Begleitung von Dorian, Erison oder Endrit kennenzulernen, dem empfiehlt der Reiseveranstalter die abwechslungsreiche 12-tägige Wander-Erlebnisreise „Schätze des Südens“. Mal geht es wandernd durch landschaftlich reizvolle Nationalparks, mal bequem entlang der albanischen Riviera. Kulturinteressierte dürfen sich auf den Besuch historischer Städte und UNESCO-Weltkulturerbe-Stätte freuen – immer spannend und überraschend zugleich, was ihr Local Guide an Informationen, Anekdoten und Insider-Wissen über Albanien, aber auch zu aktuellen Nachhaltigkeitsthemen bereithält.

 

Überwältigend, vielfältig - die Landschaft Albaniens © Rudolf Nicoletti

 

Reisepreis und Buchung: Die 12-tägige Wander-Erlebnisreise durch Albaniens „Schätze des Südens“ ist ab 2.250 Euro p.P. inkl. Flug direkt beim Veranstalter buchbar. Termin ist z.B. 29. August bis 9. September. Die CO2-Kompensation der Fluganreisen ist im Reisepreis enthalten.

 

Give me five: Inselhüpfen auf den Azoren

Wohl kaum eine andere Inselgruppe in Europa bringt ihre Besucherinnen und Besucher mehr zum Staunen als die Azoren. Die saftig grünen Wiesen, den gewaltigen Atlantik und die beeindruckenden Überbleibsel von vergangenen Vulkanausbrüchen gibt es nirgendwo so wie hier. Auch Weltweitwandern-Partner und Local Guide Oliver ist dem grünen Atlantikarchipel verfallen und nennt die Azoren seit mehr als zehn Jahren sein Zuhause. Der gebürtige Österreicher liebt die traumhaften Naturlandschaften der Inseln, die alten Traditionen und Gebräuche der freundlichen Bewohner:innen und die Nähe zum allgegenwärtigen Atlantik. Selbstverständlich setzt er sich deshalb ebenso für den Erhalt der einmaligen Insellandschaft ein und nahm mit Begeisterung an der Clean-Up-Aktion teil. Oliver motivierte kurzerhand seine Weltweitwandern-Reisegruppe für die Aktion: Gemeinsam säuberten sie einen Küstenabschnitt im Norden der Insel São Miguel, eine der fünf Azoreninseln, die die Gäste während ihrer Wander-Erlebnisreise „Olivers Azoren“ aktiv erkunden. „Die Inselwelt der Azoren hat uns begeistert. Als kleines Dankeschön und unseren Beitrag, um die Schönheit dieses Juwels zu erhalten, haben wir uns gerne an der Clean-Up-Aktion beteiligt“, so Weltweitwanderin Karin.

 

Weltweitwandern-Guide Oliver zeigt den Reisenden die Schönheit der Azoren © Weltweitwandern

 

Die Landschaft der Azoren ist einzigartig – grün, schroff und lieblich zugleich. Dabei hat jede der insgesamt neun Inseln des Archipels ihren eigenen Charakter. Auf der gut zweiwöchigen Wander-Erlebnisreise, auf der ganze fünf Inseln besucht werden können sich die Gäste von deren Unterschiedlichkeit bestens überzeugen. Azurblaue Kraterseen, heiß-blubbernde Schwefelquellen, alte Teeplantagen, kleine Bergdörfer, imposante Steilküsten, urwüchsige Vegetation – alles unverwechselbare Impressionen in wohltuender, friedlicher Stille, die den Teilnehmern und Teilnehmerinnen lange in Erinnerung bleiben.

Reisepreis und Buchung: Die 16-tägige Wander-Erlebnisreise „Olivers Azoren“ ist ab 3.450 Euro p.P. inkl. Flug direkt beim Veranstalter buchbar. Termine sind z.B. im Juni, August und September. Die CO2-Kompensation der Fluganreisen ist im Reisepreis enthalten.

 

Marokko – Glücklich wandern im Hohen Atlas

Weltweitwandern-Local Guide Said liebt seine Heimat, insbesondere den „Hohen Atlas“ im Süden von Marokko. Das landschaftlich abwechslungsreiche Hochgebirge ist ideal für ausgiebige Wander- oder Trekkingtouren und damit auch eine der favorisierten Regionen, die Bergbegeisterte mit Weltweitwandern in diesem Maghreb-Land kennenlernen dürfen. Die imposanten Gipfel des Jbel Toubkal (4167 m) und des Jbel M’Goun (4071 m) können beinahe  das ganze Jahr über bestiegen werden. Ein Grund mehr, diese wunderbare Gebirgslandschaft in ihrer Schönheit zu erhalten und sie vor Umweltverschmutzung zu schützen. Entsprechend engagiert nahmen Said und seine Team-Kollegen und –Kolleginnen an der weltweiten Clean-Up-Aktion teil.  

Kleine Rast mit Aussicht aufs Glückliche Tal, Aït Bougoumez in Marokko © Weltweitwandern

 

Eine der Wander-Erlebnisreisen in Marokko von Weltweitwandern, die in den Hohen Atlas führen, ist die gut einwöchige Tour „Marrakesch, Heller-Gärten und Hoher Atlas“. Das Reiseprogramm ist abwechslungsreich und vermittelt den Gästen einen ersten, intensiven Eindruck von der Vielfalt des Landes. Highlights sind z.B. eine morgendliche Fahrradtour zur Medina von Marrakesch, der Besuch von André Hellers fantasievollem Kunst- und Paradiesgarten ANIMA, das gemeinsame Teetrinken, Kochen und Essen mit Berbern sowie letztendlich, als krönender Abschluss Wanderungen im Glücklichen Tal, Aït Bougoumez. Hier besuchen die Reisenden auch den „campus vivant‘e“ - ein innovatives Bildungszentrum, das der gemeinnützige Verein „Weltweitwandern Wirkt!“ seit vielen Jahren u.a. mit Spendengeldern unterstützt. Der campus vivant‘e eröffnet den hier, in der abgeschiedenen Region des Hoch-Atlas fast ausschließlich von Landwirtschaft lebenden Berberfamilien neue Bildungs- und somit Lebensperspektiven.

Reisepreis und Buchung: Die 8-tägige Wander-Erlebnisreise „Marrekesch, Hellers Garten & Hoher Atlas“ ist ab 1.840 Euro p.P. inkl. Flug direkt beim Veranstalter buchbar. Termine sind z.B. im Juni, September und November. Die CO2-Kompensation der Fluganreisen ist im Reisepreis enthalten.

 

Pressmitteilung zum Download

 

Über Weltweitwandern

Der Wanderreise-Veranstalter mit Sitz in Graz bietet liebevoll konzipierte Wander-Erlebnisreisen in kleinen Gruppen auf fünf Kontinenten an, deren Bandbreite von einfachen Spaziergang-Reisen über klassische Wanderreisen bis hin zu anspruchsvollen Trekking-Reisen reicht. Die Wanderungen sind dabei nie Selbstzweck oder nur Sport, sondern dienen als Mittel einer Begegnungsreise zu anderen Landschaften, Menschen und Kulturen und zu sich selbst. Mit nachhaltig konzipierten Reisen will Weltweitwandern einen verantwortungsvollen Tourismus in den bereisten Ländern vorantreiben und arbeitet bewusst mit lokalen Partnern und Guides, um einen Großteil der Wertschöpfung im Land zu lassen. Im März 2023 wurde dem Veranstalter aufgrund seines herausragenden nachhaltigen Engagements das international renommierte Travelife Zertifikat verliehen.Über den Verein „Weltweitwandern Wirkt!“ unterstützt der Reiseveranstalter große internationale Bildungsprojekte. www.weltweitwandern.com


Weitere Presseinformationen bei:

Jutta Tempel
COMEO GmbH Branding & Communications
Hofmannstr. 7A, 81379 München
Tel: +49 (089) 74 888 2- 36
E-Mail: tempel@comeo.de
Internet: www.comeo.de/weltweitwandern

Zurück

COMEO
Hofmannstraße 7A
81379 München


089-74 888 20

Impressum
Datenschutz
© COMEO 2024