Unternehmensprofil Vitalpina Hotels Südtirol


Daten und Fakten

Lage der Mitgliedsbetriebe © Vitalpina® Hotels Südtirol
Profil

Die Vitalpina® Hotels Südtirol sind eine Hotelgruppe mit 32 familiengeführten Südtiroler Hotelbetrieben im 3S- bis 5-Sterne Bereich, die für einen naturnahen Erlebnis- und Wohlfühlurlaub vom Ortlergebiet im Westen bis zu den Dolomiten im Osten stehen. Alle Gastgeberfamilien haben den Leitsatz „Wir leben Berge“ fest in ihrer DNA verankert und teilen die große Leidenschaft für die Natur, Nachhaltigkeit und Menschen. Neben einem umfangreichen Angebot an alpinen Wander- und Aktiverlebnissen gehören auch eine gesunde Ernährung aus lokalen und regionalen Köstlichkeiten sowie eine durchdachte Wellness mit heimischen Naturprodukten zu den Kernbereichen aller Vitalpina®-Gastgeber. Ziel ist es, den Gästen das für Südtirol typische vital-alpine Lebensgefühl und eine bewusste Lebensweise zu vermitteln, die nachwirkt – auch wenn der Urlaub schon lange vorbei ist. Eine gemeinsame Philosophie und geprüfte Qualitätskriterien sichern den sehr hohen Standard und garantieren Urlaub auf höchstem Niveau.

Adresse

Vitalpina® Hotels Südtirol
Schlachthofstraße 59
I-39100 Bozen
Tel.: +39 0471 999 980
E-Mail: info@vitalpina.info
Internet: www.vitalpina.info

Gründung

2006

Geschäftsführung

Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV), Silvia Pfeifer

Vorstand

Präsidentin: Brigitte Zelger (Hotel Pfösl)

Vize-Präsident: Michael Trocker (Artnatur Dolomites)

Vorstandsmitglieder

  • Sarah Gerstl (Alpin & Relax Hotel Das Gerstl)
  • Victoria Holzner (Erlebnishotel Waltershof Ulten)
  • Hannes Rainer (Naturhotel Rainer)
  • Thomas Schuler (Hotel Schulerhof)
  • Stefan Volgger (Erlebnisort Gassenhof)
  • Martin Damian (Dolomit Ressort Cyprianerhof)
Philosophie

Eine authentische Lebenshaltung und die Liebe zur Südtiroler Natur- und Bergwelt eint die Vitalpina® Hotels Südtirol. Die Mitgliedsbetriebe verstehen, leben und erleben diese Bergnatur als wertvolle Ressource zwischen alpiner und mediterraner Landschaft. Die Vitalpina®-Gastgeber sind nicht nur Hoteliers aus Leidenschaft, sondern viel mehr Wissensvermittler in verschiedenen Bereichen. Sie sind begeisterte Wanderführer, Bergsteiger, Bikeguides, Kräuterexperten, Wellnesstrainer, Fotografen und Köche. Ihre Hotels sind Dreh- und Angelpunkt für nachhaltigen alpinen Lifestyle. In ihren vielfältigen Urlaubsangeboten geben sie ihr Wissen an ihre Gäste weiter und zeigen Wege aus dem Alltagsstress und für eine bewusste Lebensweise auf, die über den eigentlichen Aufenthalt hinaus geht.

Nachhaltigkeit

Alle Gastgeberfamilien verbindet die Liebe zur Südtiroler Natur und ihre Überzeugung von einer ökologischen Verantwortung diesem kostbaren Lebensraum gegenüber. Aus diesem Grund zeichnen sich alle Vitalpina® Hotels Südtirol durch eine nachhaltige, energiesparende sowie ökologische und schadstofffreie Bauweise aus. Schon seit ihrer Gründung sind die Hotelbetriebe auf Nachhaltigkeit ausgerichtet und heizen beispielsweise mit nachwachsenden Rohstoffen, verwenden für ihr Interior Naturmaterialien und einheimische Holzarten, achten auf kurze Transportwege, verpackungssparende Produkte und die Vermeidung von Abfall. Seit Januar 2021 übernimmt Vitalpina® noch mehr Verantwortung im nachhaltigen Tourismus und tritt einheitlich - als erste Hotelgruppe überhaupt - dem „Klimaneutralitätsbündnis 2025“ (www.klimaneutralitaetsbuendnis2025.com) bei. Dadurch verpflichten sich alle 32 Mitgliedsbetriebe ihre Emissionen durch konkrete Maßnahmen innerhalb der nächsten drei Jahre erheblich zu reduzieren und langfristig auf klimaneutral zu stellen. Darüber hinaus sind viele der Vitalpina®-Hotels umweltzertifiziert und mit dem EU Ecolabel ausgezeichnet.

Die Glückssäulen

Bewegung & Berge

Alle Gastgeber sind selbst begeisterte Bergsteiger und geprüfte Wanderführer und kennen die Gegend in und auswendig. Jedes der Häuser ist perfektes Basislager für unzählige Aktiverlebnisse die von Skitouren, ausgiebigen Wanderungen und genussvollen Waldspaziergängen bis hin zu Erkundungen mit dem (E-)Bike reichen. Gästen, die gerne in Begleitung die eindrucksvolle Bergwelt erkunden möchten, werden mindestens drei Mal pro Woche geführte Touren angeboten, die, wann immer möglich, jedoch mindestens einmal die Woche, persönlich von den Gastgebern begleitet werden. Ausflüglern, die lieber auf eigene Faust losziehen möchten, versorgen die Hoteliers mit hochwertiger Leihausstattung, Kartenmaterial und individuellen Touren- sowie Buchtipps.

Genuss & Gesundheit
Das Vitalpina®-Ernährungskonzept basiert auf einem gesunden und umweltbewussten Genuss von leicht verträglichen, alpin-mediterranen Gerichten aus saisonalen sowie vorwiegend regionalen und lokalen Produkten. Die Gastgeber holen Südtirols Natur auch kulinarisch in ihre Häuser. In einigen Häusern stammen die Zutaten sogar aus dem hoteleigenen Anbau oder einem dazugehörigen Familienbetrieb (Käse, Fleisch). So findet sich auf dem reichhaltigen Frühstücksbuffet der Vitalpina®-Hotels täglich frisch gebackenes Brot entweder aus der Backstube des jeweiligen Hauses oder vom regionalen Bäcker. Auch frische Kräuter von Südtirol Almen und Bauerngärten spielen in der Vitalpina®-Küche eine große Rolle: So verfeinern sie nahezu jede kulinarische Kreation der Küchenteams und haben einen festen Platz am Salat- und Teebuffet eines jeden Vitalpina®-Hotels. Auf die Verwendung von nicht saisonalen Produkten, wie etwa Erdbeeren im Winter, wird hingegen bei der Zubereitung der Speisen bewusst verzichtet. Mindestens 20 Qualitätsweine sowie 5 regionale Destillate finden sich zudem auf der Karte eines jeden Hotels. Seit 2021 gehen die Vitalpina® Hotels noch einen Schritt weiter und nehmen ein weiteres Qualitätskriterium in ihren geltenden Katalog mit auf: fortan muss ein erheblicher Prozentsatz vom Gesamtwareneinsatz (Lebensmittel und Getränke) regional zertifiziert sein.

Relax & Natur
Südtirols Natur ist nicht nur draußen oder auf dem Teller erlebbar. Die Vitalpina-Gastgeber holen sie ganz bewusst zur Entspannung ins Haus herein. So genießen Gäste aller Hotels ein modernes Ambiente in hellen Zimmern, die mit lokalen Naturmaterialien eingerichtet sind. Auch das Vitalpina®-Wohlfühlprogramm nutzt die kraftspendenden Eigenschaften der Südtiroler Natur. Die Betriebe der Hotelgruppe befinden sich mit ihren Entspannungs- und Wohlfühlbereichen bestehend aus Saunalandschaft und Schwimmbad nicht nur inmitten von ruhigen Naturplätzen und Wandergebiete, sondern auch in den Spa-Abteilungen der Häuser selbst lässt sich Natur erleben: Etwa in Form von Apfel und Wachholder bei einer Vitalpina®-Massage oder bei einem Vitalpina®-Heubürsten-Peeling. Heimische Produkte wie Heu, Molke, Apfel und verschieden Südtiroler Kräuter bilden die Basis von mindestens drei Wohlfühlanwendungen.

Hotels

Meran und Umgebung & Vinschgau
Das Gerstl ****s, Mals
Belvedere ****, Naturns
Schulerhof ****, Naturns
Waldhof ****, Rabland
Tyrol ****, Rabland
das stachelburg ****, Partschins
Golserhof ****s, Dorf Tirol
Zirmerhof ***s, Riffian
Schwarzschmied ****s, Lana
Waltershof ****, Ulten
Eisacktal
Gassenhof ****s, Ratschings
Rainer ****, Ratschings
Valserhof ****, Vals
Lärchenhof ****, Meransen
Tratterhof ****s, Mühlbach
Taubers Unterwirt ****, Feldthurns
Lüsnerhof ****s, Lüsen
Dolomiten
Erica ****s, Deutschnofen
Pfösl ****s, Deutschnofen
Cyprianerhof *****, Tiers
Artnature Dolomites ****, Seis am Schlern
Icaro ****s, Seiser Alm
Schgaguler ****s, Kastelruth
Dosses ****s, St. Christina
Terentnerhof ****s, Terenten
Sonnenparadies ****, Terenten
Drumlerhof ****, Sand in Taufers
Stocker ***s, Sand in Taufers
Magdalenahof ****, St. Magdalena
Berghotel Sexten ****s, Sexten
St. Veit ****, Sexten
Kreuzberg / Monte Croce ****, Sexten

Die Regionen

Meran und Umgebung & Vinschgau
In der Gegend rund um die Kurstadt Meran und das angrenzende Vinschgau bis zum Reschenpass herrscht klimatisches Kontrastprogramm. Kaum zu glauben, aber hier schauen die Menschen tatsächlich auf verschneite Bergspitzen, während sie in sommerlich-luftiger Garderobe in der Sonne sitzen. In keiner anderen Region Südtirols finden sich Gletscher neben Palmen, Wein, und Zypressen und weite Täler, sanfte Hügel und ausgedehnte Hochplateaus neben urigen Bergtälern. Viel Abwechslung verspricht auch das Aktivangebot, das Outdoor-Fans im Raum des Meraner Lands erleben können. Je nach Vorliebe bestaunen sie den Ortler, den höchsten Berg Südtirols, oder bewundern konträr dazu das versunkene Dorf Graun im Vinschgau, von dem nur noch der Kirchturm aus dem Reschensee ragt. Zu empfehlen sind auch ausgiebige Radtouren entlang der Etsch, weitläufige Themen- und Waalwege, die zu herrlich sanften Spaziergängen einladen und nicht zuletzt Bergwanderungen im Naturpark der Texelgruppe sowie im Nationalpark Stilfserjoch. Wie könnte es anderes sein, auch die Küche zeichnet sich durch Vielfalt aus und beinhaltet sowohl mediterrane als auch alpine Köstlichkeiten. Die Passerstadt Meran eignet sich besonders gut zum Schlendern und zum gemütlichen Verweilen bei einem leckeren Aperitif.

Eisacktal
Die Urlaubsregion Eisacktal ist die goldene Mitte der Südtiroler Landschaft und hat das ganze Jahr über einiges zu bieten. Dank der unterschiedlichen Höhenlagen lockt der Sommer zu ausgiebigen Wanderungen und Radtouren hinaus in die herrliche Natur. Im Winter kommen Touren-, Langlauf- und Skiliebhaber voll auf ihre Kosten. Dabei zeigt sich die Gegend nördlich etwas kantiger, weiter südlich wird das Tal breiter und das Klima milder. Deshalb genießen hier Obst-, Wein- und Kastanienanbau eine jahrhundertelange Tradition und prägen die Landschaft. Viele Bauernbetriebe und Gasthöfe laden zu Kostproben ein und unzählige kulinarische Events wie beispielsweise das traditionelle Törggelen im Herbst, bringen Menschen in geselligen Runden zusammen. Unbedingt sehenswert ist die historische Fuggerstadt Sterzing, in der es sich wunderbar flanieren lässt. Für weitere Kulturerlebnisse lohnt ein Abstecher in die Bischofsstadt Brixen, das Städtchen Klausen und die Landeshauptstadt Bozen.

Dolomiten
Die einzigartigen und eindrucksvollen Gipfel, großflächigen Bergalmen, sattgrünen Wälder und glasklare Bergseen der Dolomiten sind nicht nur Südtirols Wahrzeichen, sondern auch UNESCO Weltnaturerbe. Eine spektakuläre Landschaft geprägt von schmalen Tälern, die sich dann unerwartet wieder weiten und den Blick auf die alpine Skyline freigeben. Vom Rosengarten über die Seiser Alm, bis hin zu Langkofel und den Drei Zinnen. Die Region gilt mit dieser starken Rundum-Kulisse als absolutes Tourenparadies und hält Strecken aller Schwierigkeitsgrade und Vorlieben bereit. Ob beim Wandern, Klettern, oder Radfahren es ist schier unmöglich sich von den magischen Anblicken der Berggipfel sattzusehen. Nicht selten weckt ein belohnender Ausblick sogar bis nach Venedig das ultimative Gipfelglück. Sowohl für Outdoor- als auch für Geschichtsbegeisterte empfiehlt sich der Ausflug nach Bozen ins Ötzi-Museum. Der sogenannte „Mann aus dem Eis“, die 5.300 Jahre alte Gletschermumie, die man dort bestaunen kann, war einer der allerersten Wanderer Südtirols. Mit dem Wintereinbruch tauschen Outdoor-Fans zwar Wanderstock und Rucksack gegen Skiausrüstung, Schlitten und Schneeschuh, doch was bleibt ist die einmalig imposante Naturlandschaft und die Herzlichkeit der Menschen, die hier leben.

Informationen zu den Vitalpina Hotels Südtirol unter www.vitalpina.info.

Stand: April 2021

Basistext zum Download

Weitere Presseinformationen bei:

Alexandra Rokossa / Verena Kerscher

COMEO Public Relations

Hofmannstr. 7A

81379 München

Tel: +49 (0)89 74 888 2-36/34

E-Mail: rokossa@comeo.de/kerscher@comeo.de

Internet: www.comeo.de/vitalpina

Silvia Pfeifer

Vitalpina® Hotels Südtirol

Schlachthofstraße 59

I-39100 Bozen

Tel.: +39 0471 317 780

E-Mail: silvia.pfeifer@hgv.it      

Internet: www.vitalpina.info

 

Zurück

COMEO Brand PR Event
Hofmannstraße 7A
81379 München


089-74 888 20

Impressum
Datenschutz
© COMEO 2021