Mit Local Guides unterwegs auf der Atlantikinsel Madeira


Eine außergewöhnliche Erlebnisreise von Weltweitwandern, die neue Blickwinkel eröffnet, Wissen stillt und dazu noch rundum nachhaltig ist

Sehnsuchtsziel Madeira mit Weltwandern neu entdecken (c) Weltweitwandern

Graz, 21. November 2023 (www) – Immer für eine Überraschung gut: Madeira birgt dank seiner Vielfältigkeit selbst für Insider immer noch jede Menge Unbekanntes und Unerwartetes zu entdecken und zu erleben. Mit über 1.300 Kilometern Wanderwegen, über 2.500 verschiedenen Pflanzenarten und einem ganzjährig milden, subtropischen Klima ist die Blumeninsel im Atlantik ein wahres Paradies für Wanderbegeisterte, Pflanzen- und Natur-Liebhaber, die im Urlaub nach Abwechslung und Inspiration suchen und bereit sind, sich neuen Sichtweisen zu stellen.

Der Reiseveranstalter Weltweitwandern nimmt entdeckungsfreudige Madeira-Gäste mit auf eine ungewöhnliche, wahlweise ein- oder zweiwöchige Wander-Erlebnistour und stellt ihnen dabei seine Partner vor Ort, die Local Guides Christa und Gerald, zur Seite. Die beiden Österreicher sind 1999 nach Madeira ausgewandert, haben sich sofort in das Inselparadies verliebt. Sie zeigen ihren Gästen auf abwechslungsreichen Wanderungen und Ausflugstouren täglich ihre persönlichen Lieblingsplätze in den verschiedenen Regionen der Insel sowie versteckte Orte, die nur Einheimische kennen. Es geht entlang von Levadas und Küsten, durch Wälder und auf Berge, zu besonderen Menschen und ausgewählten Kraftplätzen. Dabei verraten sie auch, warum sie ihr Herz an dieses Eiland verloren haben und weshalb ihnen Nachhaltigkeit in diesem Zusammenhang so wichtig ist. Gut möglich, dass nach dieser persönlich geprägten Reise von Weltweitwandern die Gäste ebenso Lust bekommen, nach Madeira auszuwandern.

Persönliche Empfehlungen von Local Guides machen das Besondere der Reise aus

Wanderung durch den Lorbeerwald ©Weltweitwandern

„Einer unserer absoluten Lieblingsplätze auf der Insel ist der Lorbeerwald. Der Dschungel aus uralten knorrigen Baumstämmen und Ästen, die dicht mit grünen Moosen, Flechten und Farnen bewachsen sind, hat besonders im Nebel etwas Mystisches, der Duft ist betörend. Unsere Gäste sind immer total begeistert von diesem intensiven Natur-Erlebnis, das wir auf einer Wanderung entdecken“, schwärmt Christa. „Und sie lieben Espada“, ergänzt ihr Mann Gerald. „Espada ist der für Madeira typische Degenfisch aus dem Nordatlantik. Er wird mit kleinen Köderleinen gefangen, hat keine Schuppen und auch keine Gräten. Kleine Filetstücken des Fischs schmecken köstlich mit gegrillter Madeira-Banane und Maracuja-Sauce. Unser Freund, ein Wirt aus einem benachbarten Dorf, bereitet dieses Gericht gerne zu, wenn wir bei ihm mit unseren Gästen zu Besuch sind.“

Mit Liebe zum Detail passen die beiden die Routen ihrer täglichen Wanderungen an die Vorlieben ihre Gäste und die aktuellen Wetterbedingungen an. Stets mit dem Ziel verbunden, jedem die Schönheit, Vielfalt und Einzigartigkeit Madeiras bestmöglich nahe zu bringen. Dabei wandern die Reisenden in kleinen, familiären Gruppen, um ein optimales Wandererlebnis zu gewährleisten.

Die Wander-Erlebnisreise „Madeira à la Christa“ ist ganzjährig sowohl als ein- als auch als zweiwöchige Reise zum Preis ab 1.890 Euro/Person inkl. Flug buchbar. Die CO2-Kompensation der von Weltweitwandern gebuchten Flüge ist im Reisepreis enthalten.

Nachhaltigkeit (er) leben – alles ganz selbstverständlich in der Quinta dos Artistas

Quinta dos Artistas ©Weltweitwandern

Christa und Gerald sind nicht nur hervorragende Insel-Kenner, sondern herzliche Betreiber eines besonderen Wohlfühlortes, ihrer Künstlerherberge „Quinta dos Artistas“. Hier wohnen die Weltweitwandern-Reisenden während ihres Madeira-Aufenthalts. Die Unterkunft ist ein echtes Paradebeispiel in Sachen Nachhaltigkeit: Als einzige auf Madeira trägt das Haus das Green-Key-Gütesiegel für nachhaltiges und umweltbewusstes Wirtschaften

Inmitten einer kleinen Öko-Landwirtschaft, die an den Prinzipien der Permakultur angelehnt ist, liegen die kleinen, liebevoll gestalteten Ferienhäuser und Appartements der Quinta verstreut. Von jedem Zimmer aus genießen die Gäste einen atemberaubenden Ausblick auf das offene Meer. Gemüse, Kräuter und Obst wie Bananen, Avocados oder Mangos bauen Christa, Gerald und ein Team aus Einheimischen selbst im Garten an, Hühner und Ziegen leben zusammen mit den Gästen in friedlicher Ko-Existenz. Was im Garten gerade erntereif ist, findet sich morgens auf dem Frühstücksbuffet, ein Koch zaubert dazu noch regionale „Slow Food-Gerichte“. Sollte der Ertrag aus der eigenen Landwirtschaft einmal zu wenig sein, wird bei lokalen Klein-Bauern eingekauft, Fisch und Fleisch stammen ebenso nur von der Insel. Wasser und Energie werden in der Quinta dos Artistas grundsätzlich sparsam und verantwortungsvoll genutzt: Das Wasser für die Toilettenspülung stammt aus der Levada, das Abwasser wird neben aufgefangenem Regenwasser für die Bewässerung des Gartens verwendet. Eine Photovoltaikanlage stellt 80 Prozent des benötigten Stroms bereit – den nutzt man u.a. auch zum Aufladen der drei E-Autos. Sechs dezentrale Wärmepumpen, die per Zeitschaltuhr geschaltet sind, sorgen für die angenehme Temperierung einer Fußbodenheizung im Bad und WC-Bereich.

Best Practice-Ideen aus dem Bereich Nachhaltigkeit werden von Weltweitwandern honoriert und im Partner-Netz mit anderen Local Guides geteilt

Madeira à la Christa ©Weltweitwandern

Weltweitwandern unterstützt Partner wie Christa und Gerald mit einem Sonderprogramm: Für herausragend nachhaltiges Engagement können diese im Rahmen eines Bonus-Systems „Punkte“ sammeln. Je mehr Punkte gesammelt werden, umso besser: Partner mit vielen Bonus-Punkten werden bei Marketingmaßnahmen bevorzugt berücksichtigt und bestenfalls zu einer nachhaltigen Partnerreise eingeladen.

Realisieren Local Guides oder Partner in den Weltweitwandern-Destinationen vorbildliche Maßnahmen zum Schutz der Umwelt oder engagieren sie sich für soziale Projekte, werden diese als „Best Practice-Idee“ innerhalb der Weltweitwandern-Local Guides-Community geteilt. So können erfolgreiche Konzepte adaptiert oder Anregungen gefunden werden.

Der interne Austausch unter den Partneragenturen ist ein wichtiger Qualitätsgarant bei Weltweitwandern. Veranstalter und Partner arbeiten innerhalb Weltweitwandern-Familie eng zusammen. Auch Destinationen profitieren vom Know-how und Erfahrungsaustausch der Partner und können sich dadurch ebenso im Bereich Nachhaltigkeit weiterentwickeln.

 

Pressemeldung zum Download

 

Weitere Informationen unter www.weltweitwandern.com  

Über Weltweitwandern

Der Wanderreise-Veranstalter mit Sitz in Graz bietet sorgfältig konzipierte Wander-Erlebnisreisen in kleinen Gruppen auf fünf Kontinenten an, deren Bandbreite von gemütlichen Wanderungen auf leichten Wegen über die klassische Wanderreise bis hin zu anspruchsvollen Trekkingtouren reicht. Die Wanderungen sind dabei nie Selbstzweck oder nur Sport, sondern dienen als Mittel einer Begegnungsreise zu anderen Landschaften, Menschen und Kulturen und zu sich selbst. Mit nachhaltig konzipierten Reisen will Weltweitwandern einen verantwortungsvollen Tourismus in den bereisten Ländern vorantreiben und arbeitet bewusst mit lokalen Partnern und Guides, um einen Großteil der Wertschöpfung im Land zu belassen.

Im März 2023 wurde dem Veranstalter aufgrund seines herausragenden nachhaltigen Engagements das international renommierte Travelife Zertifikat verliehen.

 

Über den Verein „Weltweitwandern Wirkt!“ initiiert und unterstützt der Reiseveranstalter große internationale Bildungsprojekte.

www.weltweitwandern.com

 

Über Weltweitwandern

Der Wanderreise-Veranstalter mit Sitz in Graz bietet liebevoll konzipierte Wander-Erlebnisreisen in kleinen Gruppen auf fünf Kontinenten an, deren Bandbreite von einfachen Spaziergang-Reisen über klassische Wanderreisen bis hin zu anspruchsvollen Trekking-Reisen reicht. Die Wanderungen sind dabei nie Selbstzweck oder nur Sport, sondern dienen als Mittel einer Begegnungsreise zu anderen Landschaften, Menschen und Kulturen und zu sich selbst. Mit nachhaltig konzipierten Reisen will Weltweitwandern einen verantwortungsvollen Tourismus in den bereisten Ländern vorantreiben und arbeitet bewusst mit lokalen Partnern und Guides, um einen Großteil der Wertschöpfung im Land zu lassen. Im März 2023 wurde dem Veranstalter aufgrund seines herausragenden nachhaltigen Engagements das international renommierte Travelife Zertifikat verliehen.Über den Verein „Weltweitwandern Wirkt!“ initiiert und unterstützt der Reiseveranstalter große internationale Bildungsprojekte. www.weltweitwandern.com


Weitere Presseinformationen bei:

Jutta Tempel
COMEO GmbH Branding & Communications
Hofmannstr. 7A, 81379 München
Tel: +49 (089) 74 888 2- 36
E-Mail: tempel@comeo.de
Internet: www.comeo.de/weltweitwandern

Zurück

COMEO
Hofmannstraße 7A
81379 München


089-74 888 20

Impressum
Datenschutz
© COMEO 2024