„Vom Wald das Beste“ für Winterfreunde


Ob auf der Piste oder abseits davon: Auch im Winter überzeugt die Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald mit einer Vielzahl von abwechslungsreichen Aktivitäten

Gerade abseits der Piste hat die FNBW im Winter viel zu bieten: zum Beispiel Langlaufen © Marco Felgenhauer, Woidlife Photography

Ja, es gibt sie noch, die Skigebiete mit viel Platz abseits des Aprés Ski-Zirkus, der Zehnerlifte und des Skischaukel-Irrsinns, so zum Beispiel in der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald (FNBW), die fernab des Rummels viel Ruhe und Zeit für Entschleunigung bietet. Vielleicht gilt sie gerade deshalb unter Winterfreunden in der weißen Jahreszeit als echter Geheimtipp, insbesondere dann, wenn es um sportliche Herausforderungen abseits der Piste geht. Denn neben Skifahren, Snowboarden und Rodeln lässt sich die Winterwunderwelt des Bayerwaldes hier besonders gut auf hunderten Kilometer gespurter Loipen und gut ausgebauten Winterwanderwege entdecken.

Ein Eldorado für passionierte Langläufer und solche, die es werden wollen

58 bestens präparierte Loipen und ein Streckennetz mit insgesamt 300 Kilometern macht die Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald zu einem der beliebtesten deutschen Urlaubsziele für Langläufer. Ob Anfänger oder echter Profi, hier findet jeder seinen Lieblingsplatz. Geübte Fahrer zieht es auf eine der herausfordernden Skating-Loipen, die dank ihrer besonderen Walztechnik ordentlich Tempo bieten. Ein weiteres Highlight und ein ganz besonderes Naturerlebnis für begeisterte Läufer ist auch die bekannte Bayerwaldloipe. Auf 150 Kilometern zieht sie sich durch den Bayerischen Wald. Besonders praktisch, wenn man nicht die ganze Tour abfahren möchte: In vielen der 13 Gemeinden der Ferienregion können Langläufer in die Loipe einsteigen. Ideal für Anfänger hingegen sind die leichteren Naturgenießer- und Übungsloipen. Wer zum ersten Mal auf den Brettern steht oder noch etwas unsicher ist, kann sich in einer der zahlreiche Skischulen Tipps von den Experten holen. Übrigens: Das Mitbringen des eigenen Equipments ist nicht nötig. In vielen Skiverleihen kann die benötigte Ausrüstung ganz einfach vor Ort ausgeliehen werden – das spart nicht nur Platz im Kofferraum, sondern auch ein lästiges „Rumschleppen“. Ob nun Einsteiger oder Fortgeschrittener: auf keinen Fall verpassen sollten Langlauffans einen Besuch auf einer Nachtloipe. Bis 21 Uhr kann auf den mit Flutlicht ausgeleuchteten Loipen und Nachtrundwege unterm Sternenzelt durch die Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald touren, ein unvergessliches Erlebnis für Langläufer. Noch mehr Tipps bietet das Tourenportal der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald: http://maps.ferienregion-nationalpark.de.

Ab auf die Bretter

Wen es lieber auf die Piste zieht, auf den warten insgesamt acht Skigebiete mit familienfreundlichen Mittelgebirgspisten für entspannten Skigenuss. Von leichten Familienstrecken bis hin zur anspruchsvollen Weltcup-Abfahrt am Steilhang des Großen Arbers bietet die Ferienregion passende Abfahrten für alle Ansprüche. Wer vom Skifahren untertags nicht genug bekommt, kann zudem am Abend bei Flutlicht die Piste herunterdüsen. Und auch für kleine Skifahrer hat die Ferienregion jede Menge zu bieten: Im ArBÄR Kinderland finden junge Schneehasen nicht nur ganz viel sicheren Winterspaß, sondern können sich auf einem Skikarussell auf sanft abfallenden Hängen richtig austoben. Speziell geschultes Personal sowie ein 6-er Familiensessel mit dem weltweit ersten automatischen Kinderschließbügel sorgen für die nötige Sicherheit. Auch gut zu wissen: Mit der aktivCARD Bayerischer Wald fahren Urlaubsgäste mit vielen Skiliften kostenlos. Wer sich tagesaktuell zur Pisten- und Schneelage informieren möchte, abonniert am besten den Schneebericht unter: https://www.ferienregion-nationalpark.de/wetter/schneebericht-in-der-region.html.

Tipps für bretterfreie Tage

Ohne Ski und abseits der Piste entdecken Winterfreunde die Ferienregion auch zu Fuß, zum Beispiel bei einer Winterwanderung oder auf einer ausgedehnten Schneeschuhwanderung mit einem Waldführer, entweder mit einem ortskundigen Ranger oder ausgerüstet mit den neuesten Wanderkarten auch auf eigene Faust. Es warten eine Vielzahl von Winterwanderwegen und spannenden Schneeschuhtouren darauf, entdeckt zu werden. Darf es ein bisschen mehr Tempo sein? Dann unbedingt einen Rodel-Tag einplanen. Rauf wird gewandert, bergab geht’s mit dem Schlitten, Winterspaß für die ganze Familie garantiert. Etwas gemütlicher hingegen wird es bei einer kuscheligen Pferdeschlittenfahrt: Eingehüllt in warme Decken und mit einem heißen Kakao lässt sich die verschneite Winterlandschaft der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald besonders komfortabel genießen.

Informationen zur Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald unter www.ferienregion-nationalpark.de

Informationsstand: Mai 2021

Pressemeldung zum Download

Weitere Presseinformationen und Bildmaterial bei:

Anna Harig / Verena Kerscher

COMEO Public Relations

Hofmannstr. 7A

81379 München

Tel: +49 (0)89 74 888 2-20, -34

E-Mail: harig@comeo.de / kerscher@comeo.de

Internet: www.comeo.de

Robert Kürzinger

Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald GmbH

Konrad-Wilsdorfer-Straße 1

94518 Spiegelau

Tel. +49 (0)8553 8919167

E-Mail: kuerzinger@ferienregion-nationalpark.de

Internet: www.ferienregion-nationalpark.de

 

Zurück

COMEO Brand PR Event
Hofmannstraße 7A
81379 München


089-74 888 20

Impressum
Datenschutz
© COMEO 2021