Vom besonderen Reiz des gemeinsamen Wanderns


Auf geführten Wanderungen durchs ARBERLAND

Auf geführten Wanderungen das ARBERLAND entdecken_KEW Regen

Auf geführten Wanderungen durchs ARBERLAND lernen Gäste nicht nur Gleichgesinnte, sondern auch die wohl schönsten Wanderwege des Bayerischen Waldes kennen

Regen, 24. Juni 2024 – „Gemeinsam zu wandern, ist ein absolut bereicherndes Erlebnis“, meint Hildegard Brühnstedt. Die 53-Jährige nimmt jedes Jahr an einer der geführten Wanderungen im ARBERLAND teil: „Dabei lerne ich viele neue Menschen kennen, die ebenso Freude am Wandern haben und erfahre vom begleitenden Wanderführer unfassbar viel Interessantes über diese schöne Wanderregion im Bayerischen Wald“. Vom 21. Juni bis 19. Juli lädt die ostbayerische Ferienregion ARBERLAND wieder zu ihren beliebten geführten Wanderungen ein. Klaus Kreuzer, ambitionierter Wanderführer, begleitet die Gäste auf insgesamt fünf Tagestouren. Dabei zeigt er den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nicht nur seine Lieblings-Wander-Spots, sondern begeistert diese auch mit seinem umfangreichen Insider-Know-how zu Natur, Historie, Brauchtum und Menschen der Region.

Aussichtsreich: eine Wanderung auf den Hirschenstein im ARBERLAND © Woidlife

 

Mit Wanderführer Klaus Kreuzer unterwegs im ARBERLAND

Jeden Freitag von 21. Juni bis 19. Juli 2024 führt Wanderführer Klaus Kreuzer durch die malerischen, teils weniger bekannten Regionen im ARBERLAND. Jede der insgesamt fünf Wanderungen bietet die Gelegenheit, spektakuläre Aussichtspunkte, idyllische Wanderwege und die vielfältige Natur zu genießen. Die Touren führen abseits der bekannten Routen zum Rauhen Kulm, auf den Klausen- und Hirschenstein, den Proller, Wagensonnriegel, Kaitersberg oder ins Geißkopfgebiet.

„Um an einer der fünf Touren mitzuwandern, ist eine gute Grundkondition erforderlich“, empfiehlt Klaus Kreuzer. „Die Wanderungen dauern rund 4,5 bis 5,5 Stunden und sind grundsätzlich mittelschwer bis anspruchsvoll“. Auf einigen Touren ist eine Einkehr in eine Hütte geplant, bei anderen sollten die Gäste ihren eigenen Proviant im Rucksack mitnehmen. Wanderstöcke, angemessenes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung werden empfohlen. Die Teilnahme an den geführten Wanderungen ist kostenlos.

Die nächsten Wandertermine:

28.06.2024: Kollnburg – Pröller-Panorama-Weg
05.07.2024: Frauenau – Von Frauenau auf den Wagensonnriegel

12.07.2024: Bischofsmais – Perlen im Geißkopfgebiet: Habischried – Einödriegel – Geißkopf
                   – Bischofsmais
19.07.2024: Arnbruck – Kaitersberg – Panoramawanderung

Anmeldung bis jeweils Mittwoch vor der entsprechenden Wanderung unter:
Tel.: 09921 96050 oder per E-mail: tourismus@arberland-regio.de.

Geführte Wanderungen – Wandertouren mit Wow-Effekt

Geführte Wanderungen sind insbesondere für diejenigen empfehlenswert, die eine Region neu oder näher kennenlernen wollen. Bequemer geht’s dabei nicht - ohne im Vorfeld die Routen detailliert planen zu müssen, können sich Wanderbegeisterte darauf verlassen, in Begleitung eines Guides immer auf dem richtigen Weg zu sein. Karten oder Apps müssen nicht vorher studiert werden – der Wanderführer ist besser als ein Navi der darüber hinaus mit seinen persönlichen Geschichten für bestes Infotainment sorgt. „Wer ungern allein im Wald oder am Berg unterwegs ist, findet in der Gruppe unter Gleichgesinnten leichter Anschluss“, weiß Wanderführer Klaus Kreuzer. „Nicht selten sind daraus im Anschluss an eine Tour echte Wander-Freundschaften entstanden, die sich fortan regelmäßig zu geführten Touren verabreden“. Egal, ob Jung oder Alt, ob Gast oder Einheimischer, das gemeinsame Wandern eint und erweitert den Erfahrungs- und Wissenshorizont, auch durch die vielen interessanten Informationen, mit denen der Wanderführer seine Gäste versorgt.

Vor der Wanderung erklärt der Wanderführer der Gruppe noch Wissenswertes zum Verlauf der Wanderung durch das ARBERLAND © Melanie Weinbacher

 

Tourtipp: die Panoramawanderung auf dem Kaitersberg

Wer spektakuläre Ausblicke über das grüne „Bergemeer“ des Bayerischen Walds erleben möchte, sollte den Kammweg auf dem Kaitersberg gehen. Wanderführer Klaus Kreuzer kennt sie selbstverständlich alle, die bekannten, aber auch die weniger bekannten Aussichtspunkte. Wo diese zu finden sind, zeigt er allen Wanderbegeistern am 19. Juli. Im Rucksack mit dabei hat er auch dieses Mal wieder seine „Anekdoten-Schatzkiste“ und andere, interessante Informationen aus der Region. Treffpunkt ist um 09.15 Uhr beim Gasthaus Eck im Ecker Sattel. Wenn alle da sind, geht´s auch schon los: Die 12,7 Kilometer lange, durchaus anspruchsvolle Wanderung führt auf naturbelassenen Wegen über den Riedelstein, vorbei an den Rauchröhren und über die Steinbühler Gesenke zur Kötztinger Hütte, wo die Gruppe einkehrt. Frisch gestärkt wandert man weiter zum Kreuzfelsen, genießt auch hier den tollen Fernblick, ehe es über Eschlsaign und Maria im Wald wieder zum Ausgangspunkt zurückgeht.

Klaus Kreuzer: Das wandernde Bayerwald-Lexikon

Klaus Kreuzer ist leidenschaftlicher Wanderer – je länger eine Wanderstrecke ist, desto lieber geht er sie. Kein Wunder, dass er deshalb auch regelmäßig den 160 Kilometer langen Fernwanderweg Gunthersteig von Niederalteich bis nach Blatná in Böhmen geht. Auf einer der neun Etappen des Pilgerwegs traf er vor 15 Jahren Herbert Mundl, einen ehemaligen Wanderführer aus Regen. Dieser öffnete ihm Augen für die einmalige Wald-, Natur- und Kulturlandschaft des Bayerischen Walds und des Böhmerwalds. Die Begegnung war für Klaus Kreuzer so inspirierend, dass er sich daraufhin entschloss, mehr über das „Grüne Dach Europas“ zu erfahren und dieses Wissen anderen auf Wandertouren weiterzugeben.

Mittlerweile umfasst seine Hausbibliothek mehr als 6.000 Bände – unter anderem alte Geschichts- und Geographiebücher, seltene Heimatführer und Kulturschriften über das ARBERLAND, seine Gemeinden sowie Flora und Fauna des Waldes dienen Kreuzer als Recherche-Pool. Ein riesiger Wissensfundus, den er sich über die Jahre angeeignet hat und den er gern interessierten Gruppen weitergibt. Aber sein Interesse beschränkt sich nicht nur auf das ARBERLAND: Klaus Kreuzer mag auch den benachbarten Böhmerwald. Dank seiner selbst angeeigneten Tschechischkenntnisse kann er sich mühelos mit Einheimischen verständigen und neu gewonnenes Wissen über das Nachbarland an Gäste weitergeben. Nicht nur Urlauber wie Hildegard Brühnstedt nehmen an den geführten Wanderungen im ARBERLAND oder im Böhmerwald teil – auch Einheimische freuen sich, wenn Klaus Kreuzer wieder zu seinen Touren einlädt: „Vielen ist gar nicht bewusst, in welchem Paradies sie hier wohnen – das Gute liegt so nah – man muss nur den Blick darauf regelmäßig schärfen“, freut sich Kreuzer.

Der gebürtige Landshuter ist begeisterter Entdecker, ständig auf der Suche, neue Wege zu entdecken: „Das Wanderwegenetz des ARBERLANDs ist mit seinen 2.500 Kilometern ist riesig und vielfältig, es gibt immer wieder Spannendes und Unbekanntes zu sehen, man muss nur die Augen aufhalten. Die fünf Wanderungen, zu denen ich diesen Sommer einlade, führen auf weniger bekannten Routen wie z.B. die auf den Kaitersberg. Alle sind äußerst sehens- und gehenswert“, findet Klaus Kreuzer.

Auf den Gipfel des Einödriegels führt die Wanderung am 12. Juli 2024 © Woidlife

 

Pressemitteilung zum Download

 

Weitere Informationen unter Informationen www.arberland.de/wandern.

Über das ARBERLAND:

Das ARBERLAND im Bayerischen Wald ist eine Urlaubsregion mit 24 kleineren bis mittelgroßen, bekannteren und weniger bekannteren Feriengemeinden rund um den Großen Arber. Es steht für Wald, intakte Natur, Brauchtum, Tradition, Glas-Herstellung/Kunst und Kulinarik/regionale Küche. Der Name „ARBERLAND“ unterstreicht die regionale Nähe zum Großen Arber, dem höchsten Berg des Bayerischen Waldes. Urlaubern jeder Altersgruppe stehen hier vielfältige Erlebniswelten zur Wahl: von Outdoor-Abenteuern (Wandern, Reiten, Mountainbiken, Winter-Aktivitäten uvm.) über authentische Naturerlebnisse, regionaler Küche bis zu Kultur und Brauchtum. www.arberland-bayerischer-wald.de, www.arberland-bayerischer-wald.de/epaper/image/

 

Weitere Presseinformationen

 

Jutta Tempel

COMEO Communications und Branding

Hofmannstr. 7A, 81379 München

Tel: +49 (089) 74 888 2- 36

E-Mail: tempel@comeo.de;

www.comeo.de/arberland

Tabea Lepšík
Landkreis Regen Kreisentwicklung
Amtsgerichtstr. 6 – 8
94209 Regen
Tel: +49 9921 9605 4111
E-Mail: tlepsik@kew.landkreis-regen.dewww.arberland.de;



Zurück


Hofmannstraße 7A
81379 München

Mail:
Tel: 089-74 888 20

Impressum
Datenschutz
© COMEO 2024