MED-EL präsentiert den SONNET 2 Audioprozessor für Cochlea-Implantate und die MAESTRO 8 Systemsoftware


Der neue SONNET 2 Audioprozessor ist das Ergebnis jahrelanger Chip- und Software-Entwicklung und stellt die neueste Sprachprozessor-Generation dar, entwickelt für alle MED-EL Cochlea-Implantat-Nutzer, die damit noch besser und entspannter Hören und modernste Konnektivität nutzen können.

Der neue SONNET 2 Audioprozessor für Cochlea-Implantate (c) MED-EL

Starnberg, 04. Juli 2019 (jk): MED-EL, weltweiter Innovationsführer von Hörimplantat-Systemen und Hörlösungen präsentiert heute den neuen SONNET 2 Audioprozessor für Cochlea-Implantate und die MAESTRO 8 Systemsoftware für die Programmierung und objektive Messungen. Wünsche von Experten und Nutzern wurden im SONNET 2 umgesetzt, um den bislang besten MED-EL Cochlea-Implantat Audioprozessor zu entwickeln. Er will mit Spitzentechnologie, bester Hörleistung und attraktivem Design bei Nutzern wie Experten gleichermaßen punkten. Ab sofort können MED-EL-Nutzer ihren Audioprozessor sogar mit dem Smartphone bedienen: mit der innovativen App AudioKey.

SONNET 2 vereint Spitzentechnologie, noch natürlicheres Hören und bewährtes Design

Der neue Audioprozessor SONNET 2 mit Automatic Sound Management (ASM) 3.0 Technologie passt sich automatisch an die jeweilige Situation an und filtert störende Geräusche noch besser als bisher aus den Umgebungsgeräuschen heraus. Das bedeutet: noch besseres Hören selbst in schwierigsten Hörsituationen.

MED-EL Deutschland Geschäftsführer Gregor Dittrich: „Der SONNET 2 basiert auf einer komplett neuen und extrem leistungsstarken Plattform, die entwickelt wurde um das Hörerlebnis für unsere CI-Nutzer weiter zu verbessern. Erfahrene CI-Nutzer, die den SONNET 2 innerhalb der Testphase bereits erproben durften, beschrieben den Klang insbesondere beim Musikhören als noch dynamischer und klarer als bisher. Die im SONNET 2 enthaltene neue elektronische Plattform ermöglicht eine intelligente Art der Signalverarbeitung, für ein individuell optimiertes Hören selbst in den herausforderndsten Hörumgebungen. Für Nutzer des SONNET 2 bedeutet dies, dass sie sich keinerlei Gedanken mehr über das Ändern von Einstellungen machen müssen: Die integrierte „Adaptive Intelligenz“ erkennt Änderungen in der Hörumgebung automatisch und der SONNET 2 wählt jeweils die optimale Signalvorverarbeitung, einschließlich der Reduzierung von Windgeräuschen und dem Herausfiltern von kontinuierlichen oder plötzlich auftretenden Störgeräuschen. Der neue SONNET 2 ist mit integriertem Bluetooth Low Energy ausgestattet, was unseren Nutzern die direkte Verbindung zu unserer Smartphone-App AudioKey ermöglicht. Besonders freut es mich, dass der SONNET 2 vom ersten Tag an mit allen aktuellen und früheren Implantat-Generationen kompatibel ist und damit alle MED-EL CI-Nutzer, selbst wenn sie bereits Mitte der 1990er Jahre mit einem CI versorgt wurden, heute die Vorzüge des SONNET 2 genießen können.“

SONNET 2 — Made For You

Im Mittelpunkt der Entwicklung des SONNET 2 Audioprozessors standen von Anfang an die CI-Nutzer, ihre Wünsche und Bedürfnisse. Sie sollen in jeder Lebenslage von der bestmöglichen Klangqualität profitieren. Nach dem Motto „Made For You“ hat MED-EL den innovativen SONNET 2 entwickelt. Ganz in diesem Sinne können Nutzer ihn laufend an ihren individuellen Look und ihr Outfit anpassen. Von dezent bis ausgefallen: Mehrere tausend Farbkombinationen sind für Prozessor, Mikrofonabdeckung und Spulenabdeckung verfügbar.

Neue Fernbedienung und Smartphone App (für iOS und Android)

Die Nutzer entscheiden selbst, wie sie ihre Einstellungen ändern wollen: ob mit dem FineTuner Echo, der neuen Fernbedienung mit Display oder der Smartphone-App AudioKey. Mit der App lassen sich aber nicht nur die Einstellungen des Prozessors intuitiv und leicht bedienen, sie hilft im Falle des Falles sogar den SONNET 2 wiederzufinden und Eltern die Prozessor-Einstellungen ihres Kindes zu überwachen.

Musik-Streaming, TV und Telefonieren

Der SONNET 2 lässt sich mittels Bluetooth und dem brandneuen AudioLink mit Smartphones und Tablets verbinden. So können Nutzer entspannt telefonieren ohne ihr Telefon in der Hand halten zu müssen oder skypen. Musik lässt sich über den AudioLink direkt in den Prozessor streamen, für bilateral versorgte CI-Nutzer natürlich in Stereo. Für TV gibt es sogar eine eigene Docking-Station.

MAESTRO 8 Systemsoftware

Die neue Systemsoftware MAESTRO 8 führt Audiologen mit geführten Workflows und nützlichen Hilfsmitteln nun noch einfacher durch die Programmierung des Audioprozessors und objektive Messungen. Die erweiterten Datalogging-Funktionen erleichtern den Arbeitsalltag zusätzlich, denn die Prozessordaten können dadurch gezielt für Folgeanpassungen verwendet werden und so den Hörverlauf der Nutzer optimal nachvollziehbar machen. Gregor Dittrich erklärt: „MAESTRO 8 wurde noch intuitiver und schneller gemacht. Es vereinfacht die Prozessor­anpassung und unterstützt den Audiologen zudem im Finetuning von bilateral versorgten CI-Trägern.“

Der Audioprozessor SONNET 2 und die Software MAESTRO 8 werden am 4. Juli mit zahlreichen detaillierten Demonstrationsvideos vorgestellt. Diese sind unter https://go.medel.pro/ppci19 abrufbar.

[Weitere Informationen zum neuen SONNET 2 unter:                                                                                                                                                https://www.medel.com/de/hearing-solutions/cochlear-implants/sonnet2

Honorarfreie Bilder zum kostenlosen Download finden Sie im Bildarchiv unter:                                                                                                 http://www.comeo.de/pr/kunden/med-el/bildarchiv.html

Pressemeldung zum Download

Über MED-EL

MED-EL Medical Electronics, führender Hersteller von implantierbaren Hörlösungen, hat es sich zum vorrangigen Ziel gesetzt, Hörverlust als Kommunikationsbarriere zu überwinden. Das österreichische Familienunternehmen wurde von den Branchenpionieren Ingeborg und Erwin Hochmair gegründet, deren richtungsweisende Forschung zur Entwicklung des ersten mikroelektronischen, mehrkanaligen Cochlea-Implantats (CI) führte, das 1977 implantiert wurde und die Basis für das moderne CI von heute bildet. Damit war der Grundstein für das erfolgreiche Unternehmen gelegt, das 1990 die ersten Mitarbeiter aufnahm. Heute beschäftigt  MED-EL weltweit mehr als 2000 Personen in 33 Niederlassungen. Das Unternehmen bietet die größte Produktpalette an implantierbaren und implantationsfreien Lösungen zur Behandlung aller Arten von Hörverlust; Menschen in 123 Ländern hören mithilfe eines Produkts von MED-EL. Zu den Hörlösungen von MED-EL zählen Cochlea- und Mittelohrimplantat-Systeme, ein System zur Elektrisch Akustischen Stimulation, Hirnstammimplantate sowie implantierbare und operationsfreie Knochenleitungsgeräte. Weitere Informationen unter: www.medel.com

 

MED-EL Elektromedizinische Geräte Deutschland GmbH

Die MED-EL Elektromedizinische Geräte Deutschland GmbH wurde 1992 als erste Tochterfirma des Innsbrucker Medizintechnik-Unternehmens MED-EL Elektromedizinische Geräte Ges.m.b.H in Starnberg gegründet. Über 120 Mitarbeiter sind für Nutzer von MED-EL Hörimplantat-Systemen tätig und betreuen Kliniker, Audiologen, Techniker, Hörgeräteakustiker und Verantwortliche im Vertriebsgebiet Deutschland, Niederlande, Finnland, Luxemburg und den ABC Inseln in den Niederländischen Antillen. Mehr Informationen unter www.medel.de.

 

MED-EL Schweiz GmbH

Im Dezember 2017 wurde darüber hinaus die MED-EL Schweiz GmbH mit Sitz in Tägerwilen im Kanton Thurgau gegründet. Diese Niederlassung ist hundertprozentiges Tochterunternehmen der MED-EL Elektromedizinische Geräte Ges.m.b.H in Innsbruck. Geschäftsführer der MED-EL Schweiz GmbH ist Gregor Dittrich. Das Schweizer Team ist für Nutzer von MED-EL Hörimplantat-Systemen tätig und betreut Kliniker, Audiologen, Techniker, Hörgeräteakustiker und Verantwortliche in der gesamten Schweiz.

 

MED-EL Care & Competence Center GmbH

Die MED-EL Care & Competence Center GmbH mit Sitz in Starnberg ist hundertprozentiges Tochterunternehmen der MED-EL Elektromedizinische Geräte Deutschland GmbH. Geschäftsführer der MED-EL Care & Competence Center™ GmbH und der MED-EL Elektromedizinische Geräte Deutschland GmbH ist Gregor Dittrich. Mit den MED-EL Care Centern™ in Berlin, Bochum, Frankfurt am Main, Hannover, Tübingen, München, Dresden, Helsinki und dem niederländischen Nieuwegein erfüllt das Unternehmen den Anspruch eines lokalen Kompetenzzentrums und bietet Informationen rund um das Thema MED-EL Hörimplantat-Lösungen und Nachsorge. Speziell geschulte Experten bieten umfassenden Service und Informationen für Menschen, die bereits ein Hörimplantat nutzen sowie Menschen mit Hörverlust. Zudem unterstützt das Unternehmen durch die enge Zusammenarbeit mit Kliniken sowie durch qualitativ hochwertige Fort- und Weiterbildungsprogramme den gesamten Versorgungs- und Nachsorgeprozess. Öffnungszeiten der MED-EL Care Center™ und weitere Informationen zur MED-EL Care & Competence Center GmbH unter www.medel.de.

 

Weitere Presseinformationen und Bildmaterial bei:

 

Anna Harig

COMEO Public Relations

Hofmannstr. 7A

81379 München

Tel: +49 (0)89 74 88 82 20

E-Mail: harig@comeo.de

Internet: www.comeo.de/medel

Julia Kujawa

MED-EL Elektromedizinische Geräte Deutschland GmbH

Moosstraße 7 / 2.OG

82319 Starnberg

Tel: +49 (0)8151 77 03 73

E-Mail: Julia.Kujawa@medel.de

Internet: www.medel.com

 

Zurück

COMEO Werbung PR Event
Hofmannstraße 7A
81379 München


089-74 888 20

Impressum
Datenschutz
© COMEO 2019