Farbenfrohe „Laub-Touren“ rund um den Vierwaldstättersee


Luzern Tourismus Bürgenstock © Beat Brechbühl

Luzern, 23. August 2023 (JT) – Eine Landschaft, wie gemalt – die reinste Augenweide in leuchtend Rot, Orange und Gold – Berge, Wiesen und Wälder rund um den malerischen Vierwaldstättersee in der Zentralschweiz zeigen sich im Herbst von ihrer farbenfrohen „Schokoladenseite“. Ahorn, Buche und Kastanien, Weinlaub, jeder Baum und jeder Strauch trägt mit seiner individuellen Farbenpracht dazu bei, dass aus einem einzelnen Farbtupfer ein großes, leuchtend-buntes Farbenmeer wird. Höchste Zeit, im Herbst der Erlebnisregion Luzern-Vierwaldstättersee einen Besuch abzustatten und sich das Farb-Spektakel der Natur einmal persönlich anzuschauen. Bestenfalls auf einer dieser fünf Ausflüge – zu Fuß oder mit dem Rad.

Über den Felsenweg hinauf auf den Bürgenstock in Nidwalden

Schwindelfrei sollte man schon sein, wenn man auf dem Felsenweg hoch oben auf dem Bürgenstock in Nidwalden bis zum Känzeli wandert. Doch den spektakulären Ausblick auf den Vierwaldstättersee, der weit unten, tiefblau und friedlich liegt, sollte man unbedingt einmal erlebt haben. Also, nichts wie rauf! Bereits die Anreise mit dem Schiff und dann im Anschluss mit der Bürgenstockbahn hinauf zum Felsenweg ist ein Erlebnis. Der 2,2 Kilometer lange Felsenweg ist gut präpariert und auch mit dem Kinderwagen problemlos begehbar. Dank Hammetschwand-Lifts sind auch nur wenige Höhenmeter zu Fuß auf der 1,5-stündigen Wanderung zurückzulegen. Dafür gibt es überall Aussichtsplätze, die tolle Fotomotive mit gelb-goldenen Herbstlaubwäldern und Vierwaldstättersee liefern.

Durch die Heimat von Wilhelm Tell: unterwegs auf dem „Weg der Schweiz“ in Uri

Sehens- und „gehens-wert“ im Herbst ist auch der „Weg der Schweiz“, der auf einer Länge von 35 Kilometer in drei Etappen entlang des Urnersees – dem südlichen Teil des Vierwaldstättersees – von Rütli nach Brunnen führt. Gestaltet wurde der Panorama-Weg 1991 im Rahmen der 700-Jahr-Feier der Schweiz als Geschenk sämtlicher Kantone an die Schweizer und Schweizerinnen. Im Schweizer „Indian Summer“ ist besonders die 16 Kilometer lange 1. Etappe empfehlenswert: Eine Wanderung durch den herbstlichen Mischwald nach Seelisberg, von dem man einen traumhaften Blick auf den Vierwaldstättersee und Berge genießt. Vorbei geht es weiter an Aussichtsterrassen über historische Wege zum Schloss Beroldingen und dann über 960 Treppenstufen wieder hinunter bis nach Bauen.

Herbst und Winter an einem Tag erleben: Skifahren und Biken in Engelberg

Wer sich nicht entscheiden kann, ob er lieber herbstliches Outdoor-Abenteuer oder winterliches Skivergnügen erleben möchte, sollte den Aktivtag in Engelberg-Titlis verbringen. Hier ist im Oktober sogar beides möglich. Engelberg-Titlis ist der größte Winter-, aber auch Sommerferienort der Zentralschweiz. Er liegt rund 25 Kilometer südlich des Vierwaldstättersees in einem breiten Bergtal auf 1.000 Meter Höhe. Mit seinen 3.239 Metern überragt der Titlis und sein Gletscher die umliegenden Gipfel. Wie wäre es: vormittags Skifahren auf dem Gletscher, nachmittags Biken durch herbstlich gefärbte, gelb-orangefarbene Gras-Matten? Wintersport ist auf der Nordseite des Titlis bereits schon im Oktober möglich, während zur gleichen Zeit auf dem auf der Südseite des Berges rund um den Trübsee noch ideale Bedingungen fürs Biken oder Wandern in herbstlicher Natur herrschen.

Panoramablick vom Feinsten – Biketour von Einsiedeln nach Schwyz

Herbstzeit ist nicht nur perfekte Wander- sondern auch Bike-Zeit: Dann sind die Temperaturen in der Region Luzern-Vierwaldstättersee noch angenehm warm und die Natur zeigt sich vor dem Winterschlaf besonders farbenprächtig. Vielfältige Bike-Touren finden Outdoor-Begeisterte im Kanton Schwyz – wie z.B. die 25 Kilometer lange, mittelschwere Tour von Einsiedeln über die Haggenegg bis nach Schwyz. Entspannt führt die Etappe zunächst von Einsiedeln ins Alptal bis nach Brunni. Hier beginnt der Aufstieg zur Haggenegg, wo sich die Schweizer Landschaft im Herbst in seiner ganzen Pracht zeigt – das Panorama über Lauerzer- und, Vierwaldstättersee, die Rigi und das Bergmassiv, die Mythen ist einmalig und jedes Foto wert. Überall blitzen die Laubbäume wie rot-goldene Farb-Fackeln zwischen dem Grau, Grün und Blau von Berg und See hervor. Sind genügend Fotos gemacht, der Ausblick ausgiebig genossen? Dann geht es auch schon wieder entspannt hinab nach Schwyz.

Herbst-Genuss vom Feinsten: Degustations-Wanderung durch die Weinberge von Seetal

Warum lieben Wanderer den Herbst? Weil dann auch die Zeit der Weinlese ist und Winzer die Türen ihrer Weingüter öffnen und zu Kostproben einladen! Auch in Seetal bei Luzern können Weinliebhaber eine solche „Degustations-Wanderung“ unternehmen. Die zehn Kilometer lange Genusstour führt von Mosen nach Gelfinden, erfreut das Auge und schmeichelt dem Gaumen. Es geht durch gelb-grüne Weinberge, goldene Laub-Wälder und gepflegte Parks und Gärten. Immer wieder führt der Weg vorbei an berühmten Weingütern wie dem historischen Klosterhof, dem Weingut Kaiserspan und der Brennerei Stierlihof. Weiter geht es bis zum Schloss Heidegg: Das Patrizierschloss mit dem romantischen Rosengarten steht inmitten einer weitgehend erhaltenen Park- und Kulturlandschaft von nationaler Bedeutung. Unterhalb des Schlosses befindet sich das Weingut Heidegg. Hier werden mehr als 20 Weine hergestellt, einige sogar mit regionalem Seltenheitswert. Wer mag, kann hier an einer Degustation teilnehmen.

Weitere Informationen und Inspirationen unter www.luzern.com

Pressemeldung als Download

Honorarfreie Bilder finden Sie zum kostenfreien Download im Bildarchiv unter: https://www.comeo.de/pr/kunden/luzern/bildarchiv.html

 

Über Erlebnisregion Luzern-Vierwaldstättersee

Die Erlebnisregion Luzern-Vierwaldstättersee (www.luzern.com), im geografischen Herzen und historischen Kernland der Schweiz gelegen, hält für seine Urlaubsgäste eine große Vielfalt an Ferienerlebnissen bereit. Outdoorbegeisterte finden im Sommer ein vielfältiges Netz an Wander-, Fahrrad- und Mountainbike-Routen. In der kühleren Jahreszeit warten auf Freunde des Wintersports rund 500 Pistenkilometer in den umliegenden Skigebieten. Die Stadt Luzern, als kulturelles Zentrum der Zentralschweiz, begeistert seine Besucher mit einzigartiger Architektur, traditionellem Brauchtum und Musikfestivals auf Weltklasseniveau.

 

Weitere Presseinformationen bei:

Jutta Tempel
COMEO Branding und Communications
Hofmannstr. 7A, 81379 München
Tel: +49 (089) 74 888 2- 36
E-Mail: tempel@comeo.de
www.comeo.de/luzern

Martina Frei
Luzern Tourismus AG
Bahnhofstrasse 3, CH-6002 Luzern
Tel: +41 (041) 227 17 38
E-Mail: martina.frei@luzern.com
www.luzern.com

 

Zurück

COMEO
Hofmannstraße 7A
81379 München


089-74 888 20

Impressum
Datenschutz
© COMEO 2024